Jeder braucht mal eine Pause – Danach ist ein Neuanfang umso schöner!

Auszeit vom Bloggen - Jeder braucht mal eine Pause. Create Your Day - Es geht weiter!

Mitte des letzten Jahres wurde es ruhig um Create Your Day. Dabei war das gar nicht geplant. Ein paar persönliche Gedanken zu meiner Blog Pause.

Dies wird ein sehr persönlicher Artikel. Eigentlich geht es mir ja nicht drum meine Person darzustellen, sondern über die Sache zu schreiben. Doch ich möchte gerne ein paar Worte zu meiner Blogpause loswerden. 

Im Januar 2016 habe ich eine neue Stelle angetreten und nebenbei den Blog weitergeführt. Der Job, den ich habe, ist total spannend aber auch sehr fordernd. Vieles war neu für mich, ich habe extrem schnell, sehr viel gelernt und viele spannende Projekte mitgemacht. Doch ich habe auch gemerkt, dass meine Energie endlich ist.

Der Blog war einfach eine Sache zu viel. Ich sass viele Male vor dem Computer – unschlüssig. Willenskraft weiterzumachen war zwar da, doch im nächsten Moment schon wieder weg. Es ging einfach nicht mehr und Erzwingen konnte ich es dann noch weniger. Ich musste einfach eine bewusste Entscheidung für mich selbst treffen. Ich musste Prioritäten setzen.

Ich musste Prioritäten setzen.

Natürlich bin ich niemandem Rechenschaft schuldig darüber, ob ich den Blog schreibe oder nicht. Natürlich ist es meine eigene Entscheidung und niemand hat in diesen Belangen etwas zu sagen. Trotzdem – ich fand, ich war es euch schuldig, jenen die den Blog lesen.

Ich war aber an einem Punkt, an dem ich nicht weiterschreiben konnte. Aber eine offizielle Pause einlegen? Ich war mir nicht sicher. Ich wollte es auf mich zukommen lassen. Ich wollte selbst entscheiden, ob ich jetzt schreibe oder eine Pause mache – vielleicht war es ja nur für kurze Zeit. Die Zeit verging und es wurde doch eine Blogpause daraus, eine Pause auf unbestimmte Zeit.

Ich beliess es dabei.

Eine Pause auf unbestimmte Zeit

Die Zeit verging. Ich bekam natürlich immer noch E-mails und wurde regelmässig an die Existenz des Blogs erinnert. Ich bekam Sehnsucht. Sehnsucht nach meinem Blog. Nach dem Ort, an dem ich die Regeln bestimme. An dem ich meine Leidenschaften ausleben kann: Das Schreiben über die Schönen Dinge des Lebens, an dem ich andere Menschen inspirieren kann.  Diese Sehnsucht, die mir in den stressigen Zeiten gefehlt hat – da war sie wieder. Es war also an der Zeit weiterzumachen.

Sehnsucht – Es war Zeit zurück weiterzumachen!

Ich möchte somit einen Neuanfang starten. Und wie startet man am besten einen Neuanfang? Mit einem Redesign. Ich freue mich sehr, den neu gestalteten Blog nach draussen zu tragen. Ich hoffe es gefällt euch auch so wie mir.

Freut euch auf viele neue Artikel und spannende Inputs von interessanten GastautorInnen. Falls ihr einen Themenwunsch habt, meldet euch einfach oder schreibt einen Kommentar. Ich freue mich, von euch zu hören!

 

Fotonachweis: Riccardo Bresciani via pexels

miri

LEAVE A COMMENT