CYD spricht mit: Marike Frick, der Geschichtenschreiberin

CYD spricht mit Marike Frick. Der Geschichtenschreiberin.

Es gibt so viele tolle Geschichten. Sie passieren immer und überall. Am schönsten sind Geschichten, wenn man sie teilen kann. Doch nicht jeder ist ein Geschichtenerzähler bzw. Geschichtenschreiber. Und genau hier möchte Marike Frick die Lücke schliessen: Sie bringt eure Geschichte auf Papier.

Wir wollten gerne mehr über sie wissen und haben ihr ein paar Fragen zu ihr als Person und ihrem speziellen Angebot gestellt.

Ein paar Worte über dich: Wer bist du?

Ich bin Journalistin, Mutter zweier Jungs und lebe mit meiner Familie in Genf. Ich mag es, mich in Geschichten zu versenken, nach den richtigen Worten zu suchen und immer wieder an meinen Sätzen zu feilen. Ausserdem mag ich schöne Cafés (hier in Genf muss man danach leider etwas suchen), leckeren Rotwein (am liebsten Pinot Noir), gute Serien (The good wife! Girls! Mad Men!) und den Genfer Sommer (wenn nicht gerade Hitzewelle ist).

Wie ist das Angebot von unseregeschichte.net entstanden?

Als ich vor fünf Jahren selbst geheiratet habe, musste ich mich auf dem Standesamt sehr zusammenreissen, um nicht laut loszulachen: Der staubtrocken daherkommende Beamte trug seine Rede derart eingeübt vor, dass es schon fast wieder komisch war. Zum Glück hatten wir dann noch eine freie Trauzeremonie an einem See, die wir einfach selbst gestalteten: Freunde hielten Reden, und auch wir richteten Worte aneinander. Eine solche persönliche Trauung wünsche ich allen Paaren. Mein Service soll dabei helfen.

Was beinhaltet das Angebot unseregeschichte.net?

Ich unterhalte mich mit dem Paar und suche nach schönen Erinnerungen und Geschichten, aber auch nach lustigen Anekdoten. Daraus schreibe ich einen Text, wie er ein einer Zeitschrift stehen könnte: die ganz persönliche Liebesgeschichte der zwei. Schliesslich habe ich für Artikel in Magazinen und auch für mein Buch „Tapas zum Abendbrot“ schon viele Paare porträtiert. Den von mir verfassten Text bekommt das Brautpaar – und kann ihn dann beispielsweise von einem Trauzeugen während der Zeremonie vorlesen lassen.

Wie funktioniert es?

Einfach E-mail schreiben an marike@unseregeschichte.net! Wir verabreden uns dann für ein Skype-Interview, zur Vorbereitung gibt es einen kleinen Frageboden. Danach schreibe ich den Text.

Welches war der emotionalste Moment, den du beim Schreiben einer Geschichte hattest?

Ich erinnere mich gern an das Gespräch mit Sabine und Max, die ich auch auf meiner Webseite vorstelle (hier). Die beiden haben sich tausende Kilometer von hier in Peru kennengelernt, bei einer Wanderung zum Weltwunder Macchu Picchu. Sie waren beide auf Reisen durch Lateinamerika – allerdings in entgegengesetzter Richtung. Dies war der einzige Punkt, an dem sich ihre Routen kreuzten. Nach der Wanderung verabschiedeten sie sich, ohne eine Email-Adresse oder Telefonnummer auszutauschen. Sie machten nur lose aus, dass sie sich abends in einer Bar treffen wollten. Wären nicht beide hingegangen, so hätten sie sich nie wiedergesehen und wären heute nicht verheiratet. Wie viel Zufall manchmal im Spiel ist, wenn zwei sich finden! So etwas jagt mir Schauer über den Rücken.

Welches war die witzigste Geschichte, die du gehört hast?

Witzig fand ich die Geschichte eines deutsch-chinesischen Paares. Die beiden heirateten in China auf traditionelle Weise. Dabei musste der sehr gross gewachsene, blonde Bräutigam unter anderem auf einem ziemlich kleinen Gaul durchs Dorf reiten. Ausserdem war es seine Pflicht, quasi mit jedem männlichen Anwesenden einen Schnaps zu trinken. Ich glaube, für ihn war der Tag sehr anstrengend, aber im Nachhinein klang das alles wirklich lustig.

Was macht dir am meisten Freude am Liebesgeschichten nacherzählen?

Ich habe generell sehr viel Spass daran, Geschichten zu erzählen, Situationen nachzuerleben. Ich liebe das Schreiben, ich liebe es, die richtigen Worte zu finden. Und ich freue mich sehr, wenn Paare sagen, dass mir genau das gelungen ist.

Welchen Tipp gibst du Paaren, die sich ihre persönliche Liebesgeschichte schreiben lassen möchten?

Dass sie mich mit möglichst vielen konkreten Erinnerungen versorgen. Dann entsteht eine plastische Geschichte, ein Eintauchen in die gemeinsame Vergangenheit – dann also wird es eine runde Sache.

CYD spricht mit Marike Frick. Der Geschichtenschreiberin.

Mehr über Marike Frick und wie ihr eure Geschichte aufschreiben lassen könnt, findet ihr unter: www.unseregeschichte.net. Wir sind schon gespannt auf eure Geschichte :).

Fotonachweis:
Schreibmaschine via unsplash
Marike Frick: Marike Frick

miri

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT