ombre-hochzeitstoertchen3

Ich oute mich als Fan von Ombré Hochzeitstorten. Die weichen Farbverläufe bringen einfach jede Torte zum Strahlen. Ombré wirkt immer frisch und leicht und ist der Hingucker auf jeder Feier, seien es nun Hochzeiten, Baby Showers oder Geburtstage. Und warum die Torte nicht selbst machen? Mit diesem Rezept klappt es bestimmt!

ombre-hochzeitstoertchen2

Auf einem meiner Streifzüge durch das Web bin ich auf diese tolle Torte von Fräulein Zebra gestossen. Nicht nur Aussen, auch Innen sieht sie grossartig aus.

Als erstes ist der Teig für die Böden dran. Den tollen Effekt, bekommst du, indem du den Biskuitteig vor dem Backen mit Lebensmittelfarben in verschiedenen Nuancen einfärbst. Zwischen die Böden kommt Blutorangen-Curd oder Marmelade. Das Frosting für die Aussenseite besteht aus Butter, Puderzucker und Frischkäse und wird wird je zur Hälfte mit Brombeer- und Maracujakonfitüre verfeinert, was ihm die tolle Farbe verleiht. Du kannst dem Ganzen noch mit etwas Lebensmittelfarbe nachhelfen. Das dunkle Frosting wird auf die Oberseite der fertig geschichteten Torte aufgetragen, das helle unten. Wichtig ist der weiche Verlauf bei den Ãœbergängen, der den Ombré Look ausmacht.

Die Topper aus bestehen aus einfachen Holzscheiben und Holzstäben. Um dem Ganzen etwas Glamour zu verleihen, werden die Holzscheiben mit goldener Farbe (Plakatfarbe) eingefärbt. Danach werden sie mit Heissleim auf die Holzspiesse geklebt. Die Initialen kannst du anschliessend mit einem schwarzen Marker auftragen.

ombre-hochzeitstoertchen3ombre-hochzeitstoertchen1ombre-hochzeitstoertchen8ombre-hochzeitstoertchen10ombre-hochzeitstoertchen12

 Das detaillierte Rezept inkl. Mengenangaben findet ihr hier.

Fotonachweis: Fräulein Zebra

miri

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT